fbpx
Tendance DIY : 4 raisons de se mettre au tricot cette année.

Trend DIY: 4 Gründe, dieses Jahr mit dem Stricken zu beginnen

Mehr denn je ist Stricken im Trend.

Von den Laufstegen, hinter unseren Bildschirmen oder in den Regalen unserer Lieblingsmarken, wir können sie nicht übersehen, die in Maschen gefertigten Stücke sind in Mode, und das unabhängig von der Saison. 

Aber das ist nicht überrasend, wenn man weiß, dass der DIY-Trend einer der aufsteigenden Trends der letzten Jahre ist. Denn ja, das Selbstmachen wurde noch nie so sehr geschätzt wie heute.

Haben Sie eine kreative Seele und lieben es, mit Ihren eigenen Händen Mode zu kreieren, die Ihnen ähnelt? Dann sollten Sie sich für Wolle, rechte Maschen und Muster begeistern.
In diesem Artikel schlage ich Ihnen vor, diese kreative Aktivität zu erkunden, indem ich Ihnen 4 gute Gründe nenne, dieses Jahr mit dem Stricken zu beginnen. Weg mit dem Zeitvertreib der älteren Generation. Mit Stricken sind Sie fast sicher, am Puls der Mode zu sein.

1 – Stricken unter dem Impuls des Do It Yourself

Der Stricktrend hat sich durch eine breitere Bewegung etabliert; das DIY, aka Do It Yourself. Ja, seine Kleidung selbst zu machen, war noch nie so modisch wie heute. 

Und das aus zwei Hauptgründen.

Der erste ist natürlich der Paradigmenwechsel in Bezug auf die Konsumgewohnheiten. Die Umweltschäden der Modeindustrie sind unbestritten. Dies hat zu einem Bewusstseinswandel in den Köpfen vieler Verbraucher geführt. Viele Verbraucher bevorzugen einen bedachten und ethischen Konsum gegenüber Fast Fashion. Und es ist in diesem Ansatz, dass das Handgemachte, das Selbermachen und das Do It Yourself geschätzt werden.

Der zweite Grund betrifft die Trends. Immer mehr Menschen versuchen, sich von den Trends zu lösen, um ihre eigene Individualität durch einen persönlichen Kleidungsstil wiederzuerlangen. Und oft bedeutet das, Kleidung selbst zu machen.

Diese Gründe haben dazu geführt, dass kreative Praktiken von Stereotypen befreit wurden. Und Stricken gehört dazu. In nur wenigen Saisons hat sich diese Textilherstellungstechnik von einem „has-been“ Klischee zu einer trendigen Praxis gewandelt. Zahlreiche Influencerinnen und Fashionistas haben sich dieser Disziplin gewidmet, um ihre eigenen Modeartikel zu kreieren.
Marken und Haute Couture-Häuser haben ebenfalls über ihr Handwerk kommuniziert. Die Fertigung wurde noch nie so sehr von Luxusmarken hervorgehoben wie heute. Dies hat auf gewisse Weise dazu beigetragen, Praktiken wie Stricken oder auch die Stickerei auf Kleidung zu popularisieren.

2 – Stricken lernen hilft, Stress zu reduzieren

Es ist bekannt, dass kreative Aktivitäten unserem Wohlbefinden und unserer psychischen Gesundheit zugutekommen. Und das regelmäßige Stricken könnte uns sogar dabei helfen, Lebenspunkte zu gewinnen, indem es den Stress verringert. Das hat eine Studie der Harvard Universität gezeigt. Laut den Wissenschaftlern kann Stricken eine Entspannungsreaktion auslösen, die die Herzfrequenz senkt und den Blutdruck verringert, was für die Herz-Kreislauf-Gesundheit vorteilhaft ist. Stricken kann auch dabei helfen, Endorphine freizusetzen, natürliche Wohlfühlhormone, die ein Gefühl von Ruhe und Entspannung vermitteln.

Stricken kann auch dabei helfen, sich auf eine bestimmte Aufgabe zu konzentrieren, was Achtsamkeit und Bewusstsein fördert, zwei Techniken, die dabei helfen, Stress und Angst zu reduzieren. 

Schließlich kann Stricken eine positive und konstruktive Ablenkung bieten, die es ermöglicht, sich von negativen Gedanken zu lösen und gegen mentales Grübeln anzukämpfen. 

Mehr als ein Modetrend, erweist sich diese D.I.Y-Praxis als kreative Gelegenheit, eine Pause zu machen, sich im Alltag besser zu fühlen und sich zu erleichtern.

3 – Mit dem Stricken beginnen bedeutet, sich durch Kreativität auszudrücken

Wie wir bereits erwähnt haben, hat sich die Strickpraxis popularisiert, weil sie auf ein Bedürfnis einer wachsenden Zahl von Menschen reagiert: die Suche nach einem eigenen Stil.

Nähen, stricken, sticken, schneiden, kleben, kombinieren… All diese kreativen Handlungen sind Möglichkeiten für manche Menschen, sich auszudrücken. Denn wenn man sich in gekaufter Kleidung nicht selbst sieht, erschafft man sie.

Angesichts dieser Monotonie und Standardisierung in den Ready-to-Wear-Kollektionen sind Originalität und der einzigartige Charakter eines Stücks der Schlüssel, um seine Individualität auszudrücken. Stricken wird dann zu einem Werkzeug, das diese Differenzierung ermöglicht. Inspiration in den Details des Alltags zu suchen, bei einer Farbe innezuhalten, seine Wolle zu wählen, an sein Muster zu denken, seine Nadeln zu nehmen, seinen Strickpunkt zu bestimmen, die Maschen sich bilden zu sehen… All diese kleinen Schritte sind Teil eines Ganzen, eines Prozesses, der der Kreativität und dem Ausdruck Freiheit gibt, um ein Jäckchen, ein Top, einen Schal, eine Tasche, eine Hülle usw. zu erschaffen. 

Man darf auch nicht vergessen, dass diese DIY-Aktivität auch ein Selbstvertrauens-Booster ist. Wie jedes Konstruktionsprojekt ist es nicht leicht, es zu Ende zu bringen. Stricken erfordert Geduld und Fleiß. Ein schlechter Start und Sie sind sicher, alle Ihre Maschen aufzutrennen, um Ihr Kostbares wieder von vorne zu beginnen. Wenn Sie schließlich das erwartete Ergebnis erreichen, fühlen Sie Zufriedenheit. Und es gibt nichts Besseres, um sich zu beweisen, dass man Dinge selbst machen kann!

4 – DIY-Trend: Wenn Stricken zu einer ökologisch verantwortungsvolleren Mode beiträgt

Stricken ist Teil des DIY-Trends. 

Und DIY kann eine wichtige Rolle im Kampf gegen Verschwendung und Umweltschutz spielen.

Einer 2017 durchgeführten Studie der Ellen MacArthur Foundation zufolge ist die Modeindustrie für 92 Millionen Tonnen Textilabfälle pro Jahr verantwortlich, was etwa 1,2 Müllwagen pro Sekunde entspricht. Andererseits, wenn jede Person in Europa die Lebensdauer ihrer Kleidung nur um drei Monate verlängern würde, könnte dies die Emissionen von Treibhausgasen um das Äquivalent von zwei Millionen Autos pro Jahr reduzieren. DIY ermöglicht es also, die Lebensdauer von Kleidung zu verlängern, indem man sie repariert oder personalisiert, Rohstoffe recycelt und so Textilabfälle reduziert.

Gleichzeitig ist Stricken eine ökologische Aktivität, die der Bedeutung von Nachhaltigkeit und Handarbeit in unserer Gesellschaft entspricht. 

Indem man seine eigenen Kleidungsstücke, Accessoires oder Dekorationsobjekte strickt, kann man die Textilabfälle erheblich reduzieren, indem man Impulskäufe und Verschwendung vermeidet. Darüber hinaus bietet Stricken die Möglichkeit, Rohstoffe wie Wollreste oder Baumwolle zu recyceln, um ökologische und wirtschaftliche Projekte zu erstellen. Indem man hochwertige, langlebige und umweltfreundliche Rohstoffe wählt, kann man zu einem verantwortungsvolleren Lebensstil beitragen, während man Spaß hat und seine Strickfähigkeiten entwickelt.

Mit dem Aufkommen von Vintage, personalisierten Kleidungsstücken und dem Wandel der Konsumgewohnheiten in der Mode hat sich der DIY-Trend in den letzten Jahren wirklich verbreitet und Raum für kreative Aktivitäten wie Stricken geschaffen. Heute ist Stricken seiner eigenen Kleidung nicht mehr synonym mit Altmodischem, sondern vielmehr eine Bestätigung der eigenen Identität und Kreativität. Dies ermöglicht es Menschen, die ihre eigenen Kleidungsstücke stricken, zu: 

  • sich zu unterscheiden: die Kleidung ist einzigartig, manchmal symbolisch. Der Schnitt, die Wolle, die Farben, die Form… Alles ist auf Ihr Bild zugeschnitten. Sie tragen Ihr Kleidungsstück, das von Ihren Händen gedacht und geschaffen wurde. Es ist nicht mehr ein billiges Kleidungsstück, das von weit her kommt. Es ist das, was Sie repräsentiert.
  • anders zu konsumieren: mit dem DIY-Trend kauft man weniger, ohne sich dem minimalistischen Trend hinzugeben. Wir konzentrieren unsere Einkäufe auf Vergnügungsaktivitäten, die uns Emotionen und nicht sofortige Befriedigung bringen. Stricken ermöglicht all dies und trägt daher indirekt zum Aufkommen einer engagierteren Mode bei.

➡️ Verpassen Sie nicht diese 3 anderen Modetrends, die vom DIY-Trend inspiriert sind.

Bild auf der Titelseite: © Unsplash/RocknWool

Chargement...